Sybille Aeschbach

Praxis für Tiere

Get Adobe Flash player

Wie funktioniert es

Was ist Feldenkrais? 

Feldenkrais ist Lernen. Es gibt viele Arten von Lernen. Die wichtigste Art jedoch ist das Lernen Hand in Hand mit unserer Entwicklung. Man nennt es organisches Lernen, kinästhetisches Lernen. So haben wir gehen, sprechen, zählen, etc. gelernt. Feldenkrais beruht auf wissenschaftlichen Grundlagen.

Jede Bewegungsänderung zieht auch eine Verhaltensänderung nach sich. In der Praxis sehe ich immer wieder wie sich auch das Verhalten der Tiere unglaublich zum Positiven verändert.

Durch ein Trauma wie eine Verletzung oder ein Angsterlebnis entsteht eine Schonhaltung oder ein Schutzmuster, dadurch ein anderes Bewegungsmuster, welches danach weiter bestehen bleibt, aber nicht unbedingt notwendig und optimal ist.

Beim Pferd sind starre Bewegungsprogramme, egal ob an der Longe oder unter dem Sattel, sind kontraproduktiv. Wenn ein Reiter auf dem Pferd sitzt, muss das Pferd zusammen mit dem Reiter das Gleichgewicht finden. Wir fördern das natürlich Gleichgewicht indem wir die Koordination fördern. Feldenkrais ist eine Variante von Bewegungslernen!

Die Behandlung: Sie sieht von aussen ziemlich unspektakulär aus. Fühlen und gute Anatomiekenntnisse sind unsichtbar. Ich helfe dem Tier mit sanften Berührungen, über das Nervensystem, neue Bewegungsabläufe zu lernen. 

In vielen Fällen müsste eine OP nicht sein, Kreuzbandriss (auch bei grösseren Rassen), Chip, ED, Spat, Patellaluxation, etc. 

Sie können sich gerne mit mir beraten, bevor Sie Ihr Tier operieren lassen.