Sybille Aeschbach

Praxis für Tiere

Get Adobe Flash player

Wo hilft die Homöopathie

Wo hilft die Homöopathie?

Grundsätzlich jedem kranken Tier! 

Wir unterscheiden zwischen akuten und chronischen Krankheiten. Chronisch heisst, alles was länger als drei Wochen dauert.

Leidet Ihr Tier unter Verdauungsprobleme, Hautprobleme, Pankreasprobleme, Diabetes, psychische Probleme, Nierenprobleme, Tumore, Stoffwechselproblemen, oder andern Krankheiten? Schulmedizinisch kann keine Heilung stattfinden, nur eine Linderung der Symptome. Durch die Medikamente entstehen zusätzlich neue Erkrankungen. Die Homöopathie greift so tief ein, dass auch Krankheiten genetischer Ursache behoben werden können.

Akute Krankheiten, Unfälle und Verletzungen wie Kreuzbandrisse, Zerrungen, Patella-Luxationen, HD, ED, Chip, können sehr effizient mit der Homöopathie unterstützt werden. Je nach dem, ist eine klinische Abklärung durch den Tierarzt (Röngten, Blutbild) sinnvoll. Eine Zusammenarbeit macht Sinn.